Klavierunterricht in Bremen

Unterrichtserfahrung

Schon am Anfang meines Studiums habe ich mit meiner Unterrichtstätigkeit angefangen. Es folgten viele Jahre praktische Erfahrung als Lehrkraft in verschiedenen Musikschulen und als Privatlehrerin. Zu den Schülern zählten sowohl Erstklässler, Jugendliche als auch Berufstätige und Rentner. Also Menschen jeden Alters und Lebenssituation.

Unterrichtsphilosophie

Meine Unterrichtsphilosophie beruht in erster Linie auf der Wahrnehmung des Menschen, der vor mir sitzt. Mich interessieren seine Persönlichkeit und seine Motivationsgründe. Möchte er zum ersten mal Klavier lernen? Hat er früher schon mal gespielt und möchte nun wieder einsteigen? Möchte er sich vielleicht einen Traum erfüllen und im Ruhestandsalter das Klavier entdecken? Dabei ist es unwichtig wie alt er ist und ob es sich um einen Anfänger oder einen bereits erfahrenen Klavierschüler handelt. Viel wichtiger ist, welchen Beweggrund er hat.

Ich versuche zusammen mit dem Schüler seine Ziele, welche es auch sein mögen, zu formulieren und als Leitlinie für seinen persönlichen Unterricht zu nehmen. Denn ich denke, dass nur ein zielgerichteter, den Fähigkeiten und den Wünschen des Schülers entsprechender Unterricht auch ein erfolgreicher und freudebringender Unterricht ist.

Eine klare Voraussetzung ist die Bereitschaft sich eine gewisse Grundlage des Klavierspiels zu erarbeiten, die es einem ermöglicht das Stück (ob aus der Klassik, Pop, Blues oder auch Akkordbegleitung) zu spielen, das man so gern hat. Denn: Spaß macht das, was man kann! Das gilt für jeden Lebensbereich.

Ich biete dem Schüler eine angenehme und warme Unterrichtsathmosphäre bei mir zu Hause an und versuche ihn mit meiner positiven Energie auf seinem Weg der Musik zu begleiten.

Schülerkonzerte

Ca. zwei Mal im Jahr organisiere ich Schülerkonzerte, die dazu einladen sein Erlerntes zu zeigen und andere Schüler zu sehen. Im Laufe der Jahre hat sich gezeigt, dass so ein Schülerkonzert oft ein Ziel sein kann, auf das man gemeinsam hinarbeitet. Eltern, Verwandte und Freunde haben die Möglichkeit den Menschen, den sie kennen, auf der Bühne zu erleben.

Eins der Schülerkonzerte findet nun seit mehreren Jahren im Rahmen der Hausmusikwoche des Deutschen Tonkünstlerverbands statt und liegt terminlich immer am Ende November. Für dieses Konzert laden mein befreundeter Klavierlehrer und Duopartner Sebastian Chica und ich unsere Schüler ein und überlegen uns zusammen ein Thema, unter dessen Motto das Konzert stehen soll. So hatten wir unter anderem „Filmmusik auf schwarz und Weiß“ oder „88 Jahreszeiten“ als Überschrift. Zu dem Thema suchen wir gemeinsam mit unseren Schülern geeignete Stücke aus verschiedensten Genres aus. So entsteht ein buntes Programm, das bisher immer für Spannung gesorgt hat.

Probestunde

Ich biete jedem Interessenten eine unverbindliche und kostenlose Probestunde an, in der man sich kennenlernen kann. Über eine Email oder ein Telefonat können wir dafür einen passenden Termin vereinbaren.

Preise

Regelmäßiger wöchentlicher Unterricht*

Monatlicher Beitrag für 30 min: 80,- €
Monatlicher Beitrag für 45 min: 100,- €
Monatlicher Beitrag für 60 min: 115,- €

Regelmäßiger 14-tägiger Unterricht*

Monatlicher Beitrag für 30 min: 42,50 €
Monatlicher Beitrag für 45 min: 52,50 €
Monatlicher Beitrag für 60 min: 64,- €

Einzeln vereinbarte, unregelmäßige Unterrichtseinheiten

Preis pro Unterrichtseinheit für 30 min: 33,- €
Preis pro Unterrichtseinheit für 45 min: 41,- €
Preis pro Unterrichtseinheit für 60 min: 50,- €


*der Unterricht findet ein Mal pro Woche statt, außer in den Ferien bzw. gesetzlichen Feiertagen des Landes Bremen. Allgemeine Geschäftsbedingungen – siehe Vertag.

Sie interessieren sich für meinen Musikunterricht?